Dauersorgenkind Markus - Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Dauersorgenkind Markus

Sorgenkinder > Dauerpflege

18.01.22



Markus – Rüde - 12 Jahre

Update: 14.03.22
Unser Senior hat sich inzwischen gut eingelebt. Seine Werte sind erfreulicherweise stabil. An diesem Wochenende konnte Markus nun endlich die erste Frühlings Sonne genießen. Noch etwas ungewohnt und unsicher auf den Beinen - aber bei ganz viel liebevoller Betreuung.
--------------------------------------

Update: 01.02.22

Wir haben für Markus erfreulicherweise mehrere Pflegeangebote bekommen, für die wir sehr dankbar sind, jedoch aus verschiedenen Gründen nicht umgesetzt werden konnten. Daher waren wir sehr glücklich, dass sich Brigitte, eine engagierte Tierschützerin aus unserem Nahbereich gemeldet und eine Dauerpflegestelle angeboten hat. Dieses Angebot war optimal, da auch weiterhin die Betreuung durch unsere Tierärztin gewährleistet ist und auch wir immer mal wieder unseren Boxer-Schatz Markus besuchen können.

Das Kennenlernen im neuen Zuhause war sehr positiv, zumal die bei Brigitte im Haushalt lebende alte Hundedame Friena (12 Jahre) aus dem Tierschutz nichts gegen einen Hundekumpel einzuwenden hatte.

Markus war von allem sehr angetan und teilt sich inzwischen das Körbchen mit Friena oder chillt auf dem Sofa, verwöhnt und liebevoll umsorgt von Brigitte.

Wir werden weiterhin den Lebensweg von Markus begleiten und stehen in engem Kontakt mit dem Pflegefrauchen.

Markus ist nun ein weiterer dauerhafter Sorgenboxer. Die tierärztliche, wie auch medikamentöse, Versorgung werden wir aus den Spendenaufkommen finanzieren und damit seinen Lebensabend sicherstellen.
--------------------------------------

Update: 22.01.22

Wir haben eine sehr grosse Resonanz auf unseren Notfall Oldie Markus bekommen.

Über  den vielfältigen herzlichen Zuspruch und das Mitempfinden war unser  Boxerhof-Team zutiefst gerührt und möchte sich sehr bei allen bedanken.  Ebenso für die erhaltenen Spenden für die weiteren tierärztlichen  Massnahmen.

Über  die mehrfachen lieben Angebote, Markus ein Zuhause zu geben, haben wir  uns sehr gefreut und sagen auch hierfür herzlichen Dank.

Es  ist jedoch unser Bestreben, eine Endstelle für Markus in unserem  Nahbereich zu finden, da jeder Transport für ihn sehr belastend wäre.  Dann könnte Markus auch weiterhin von unserer Tierärztin betreut werden  (s. Foto Markus beim Tierarzt).

Wir werden weiter berichten !
--------------------------------------

Für  diesen wunderbaren Boxer-Rüden suchen wir schnellstens einen  liebevollen Hospizplatz. Aufgrund desolater Familienverhältnisse wurde  Markus bei uns abgegeben.

Der Rüde ist 12 Jahre alt und lebte von Welpe an in dieser Familie.

Bei  Markus wurde vor einiger Zeit ein Tumor an einer Niere festgestellt,  der inzwischen auch zu einer Inkontinenz geführt hat. Diese ist mit  Rüdenwindeln und entsprechendem Medikament gut zu handhaben. Ebenso  bekommt er bei uns ein Schmerzmittel.

Die  Muskulatur hat sich wegen mangelnder Bewegung zurück gebildet und er  ist wackelig auf den Beinen. Derzeit sind daher nur kleine Spaziergänge  möglich.

Diese Situation hat uns alle tief betroffen gemacht und wir möchten alles daran setzen, dass Markus seine letzte Zeit,
die nicht in unseren Händen liegt, in Würde und liebevoll versorgt, verbringen darf.

Markus ist ein so liebenswürdiger Boxer, so brav und folgsam und verträgt sich auch mit Katzen.

Angesichts seiner gesundheitlichen Situation suchen wir ganz dringend eine Endstelle bei liebevollen Hundefreunden.

Es sollte ein ruhiger Haushalt sein. Der Wohnbereich ebenerdig mit einem Garten.

Bankverbindung:
Volksbank Bad Oeynhausen-Herford eG
IBAN DE86 4949 0070 2600 2055 00
BIC GENODEM1HFV
Verwendungszweck: Markus

oder einfach mit:





Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20
Fax: 05221 / 62 66 79



Kontakt:
Nordrhein-Westfalen
Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50
mobil: 0162 - 89 71 4 83

Wichtig:
Wenn Sie sich für diesen Boxer interessieren, dann füllen Sie bitte diesen Interessenten-Fragenbogen aus.  Bitte haben Sie Verständnis dafür, denn ohne den ausgefüllten Fragebogen kann eine gewissenhafte Vermittlung unsererseits nicht erfolgen.

Zurück zum Seiteninhalt