Ehemaliges Sorgenkind Sam - Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ehemaliges Sorgenkind Sam

Sorgenkinder > Ehemalige

Ein trauriger und unglücklicher Boxer-Oldie braucht ganz dringend einen familiären Dauerplatz.



07.03.14
Sam, Boxer-Rüde von 11,5 Jahren, hat bereits ein schlechtes Leben hinter sich. Er wurde im hohen Alter von den Behörden beschlagnahmt  und seinem Besitzer weggenommen. Endlich hatten wir einen wunderbaren Dauerplatz für Sam gefunden, wo er so glücklich und zufrieden war. Vom ersten Tag lief er ohne Leine, bleib ständig bei seinen neuen Leuten, liebte das Spielen mit den Enkelkindern im Garten. Diese so schöne Zeit fand ein jähes Ende, als bei seinem neuen Herrchen eine schwere Erkrankung festgestellt wurde, die einen längerfristigen Krankenhausaufenthalt erfordert. Eine Betreuung von Sam war nicht mehr gegeben.

Eine Welt brach für diesen Boxer zusammen. Er hatte doch alles richtig gemacht und all seine Liebe gegeben.

Sam trauert unendlich und hat keinen Lebensmut mehr.  Wir befürchten, dass er trotz aller Bemühungen von Tag zu Tag mehr abbaut. Wir suchen ganz, ganz dringend eine Dauerpflegestelle. Sam ist verträglich mit Hündinnen, keine Katzen, kann eine angemessene Zeit allein bleiben, fährt gern Auto und ist ein ganz lieber, anhänglicher und verträglicher Boxer-Senior.

Seine chronische Pankreatitis ist gut eingestellt und bereitet keine Probleme.  Wir sind bereit, bei diesen Kosten entsprechende Unterstützung zu geben.



























21.03.14

Andrea  und Joe haben unseren Oldie Sam auf unserer Homepage entdeckt und beschlossen, ihn aufgrund seiner geringen Vermittlungschancen aufzunehmen, damit er die letzte Lebensphase in Würde und liebevoll betreut, verleben kann.

Sie haben den weiten Weg vom Bodensee zum Boxerhof nach Bad Oeynhausen nicht gescheut, um Sam kennenzulernen. Ihre beiden Hundedamen sind auch schon recht betagt und mussten natürlich auch ihre Zustimmung geben.

Gute Nachrichten haben wir aus dem neuen Zuhause bekommen und wunderbare Fotos von einem rundherum glücklichen Sam.

"Hier ein Paar Nachrichten und Bilder von Sam. Sam ist ein prächtiger alter Herr und man muss ihn einfach lieb haben. Wir werden unser Bestes geben,  um ihm ein schönes Zuhause zu bieten. Streicheleinheiten und Liebe rund um die Uhr. Wir hoffen,  ihm ein paar Kilos auf die Rippen zu bringen.
                     Bis bald Joe und Andrea"

Sam wird dort in familiärer Dauerpflege leben. Sam, der an einer chronischen Erkrankung der Bauchspeicheldrüse  leidet, muss Spezialfutter und Medikamente bekommen. Diese Kosten wird die Boxer Nothilfe übernehmen.

Um diese Unterstützung leisten zu können, wären wir sehr froh, wenn sich für Sam Paten (Anträge unten) finden würden, die diese Kosten mit einem regelmässigen Betrag nach Ihrer Wahl mitfinanzieren würden.





26.03.2014

Sam ist ausgesprochen schlau und wohlerzogen. Er geht schon vom ersten Tag ohne Leine und hat sich selbst beigebracht wie die Hundeklappe funktioniert.
Sehr anhänglich ist er und spielt gern, schlabbbern tut er wie ein Walross aber das wussten wir.

Noch braucht er Zeit um zu begreifen, dass er nicht allein gelassen wird, denn er kontrolliert mehrmals nachts ob wir da sind. Er steht morgens sehr zeitig auf und meint, der Tag könne ruhig schon um 5 Uhr beginnen.

Heute haben wir erfahren, dass Hunde mit seiner Krankheit möglicherweise frühmorgens Sodbrennen haben können. Wir probieren Pantoprazol 20mg,das ist ein Medikament gegen Magensäure. Es geht uns sehr gut mit Sam und wir sind der Meinung, dass Sam sein Leben wieder genießt.

Vielen Dank für alles und für Sam
Andrea und Joe





13.04.2014

Hallo ihr Lieben!
Seit dem 19.März ist Sam jetzt bei uns. Er ist nicht unser erstes Sorgenkind, das wir haben. Aber immer wieder ein Kraftakt sie aufzupäppeln. Das Geschenk ist dann,wenn sie wieder Freude am Leben haben. Und es ist nicht fair, Sam war sofort aufgeblüht und hat alles nur genossen. Er hat sogar sichtlich zugenommen.

Und dann die epileptischen Anfälle. Wir versuchen alles, damit er sein Leben wieder geniessen kann. Im Moment sind wir am Kämpfen und es wird von Tag zu Tag besser.

Seit Montag wird er auf Luminal eingestellt und es sieht erfolgversprechend aus. Er hatte seit Montag keinen Anfall mehr. Sam ist noch etwas wackelig auf den Beinen und hält uns auf Trab. Nachts sieht er noch nicht ein, daß wir wir auch mal schlafen müssen. Schön ist es zu sehen, daß er wieder Freude am Gassi gehen hat.

Trotz Aufregung, Sorgen und Schlafmangel würden wir uns immer wieder Sam entscheiden. Er ist ein toller Hund.

Ein ganz liebes Dankeschön an Frau Büscher und Frau Laue für die tolle moralische Unterstützung. Auch ein Dank an die Boxerfreunde, die die ärztliche Versorgung ermöglichen.

Ende nächster Woche wissen wir ob alles gut gegangen ist.

Bis dahin seien Sie lieb gegrüsst von Andrea und Joe




20.04.2014

Wie versprochen, hier ist der nächste Bericht über Sam. So nach und nach normalisiert sich unser Alltag wieder. Auch in der Nacht wird es jetzt ruhiger.Sam kann sich wieder über alles freuen, geht gerne spazieren und ist verschmust.

Es ist schön zu sehen, daß er zu Hause ist. Er liebt alle Hundekörbe und unsere zwei Sofas.

Zugenommen hat er auch. Sein Startgewicht bei uns war 32 kg, jetzt sind es knapp 36 kg. Man sieht es auch. Fressen ist eine große Leidenschaft von ihm.

Seine Luminaldosis muss noch optimiert werden, was noch einige Tage dauern wird. Wir sind aber sehr zufrieden und er hatte bis jetzt keinen Anfall mehr.

Andrea und Joe


07.05.2014
Wir sind unendlich traurig, zornig, hilflos und eigentlich fehlen einem die Worte dafür. Wir hatten so gehofft, daß er es schafft . Sam war so zufrieden und sah gut aus, keine Rippe war mehr zu sehen. Er hat es genossen und hatte uns sehr gut im Griff. Er war ein toller Hund unendlich lieb und wir möchten keinen Tag mit ihm missen. Leider ist nun doch am Sonntag der Zusammenbruch gekommen...

Da medizinisch alles ausgeschöpft war, mussten wir ihn schweren Herzens gehen lassen.

Andrea und Joe



Kontakt:
Ute Laue
Nordrhein-Westfalen
Tel: 05221 / 6 43 20
Email: utelaue@boxernothilfe.de




Patenschaft oder Spenden
Formulare

Bankverbindung:
Volksbank Bad Oeynhausen-Herford eG
BLZ 494 900 70
Kto 26 00 205 500
BIC GENODEM1HFV
IBAN DE86 4949 0070 2600 2055 00

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü