Ehemaliges Sorgenkind Arthos - Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ehemaliges Sorgenkind Arthos

Sorgenkinder > Ehemalige
24.09.14


Arthos - Rüde -13 Jahre

Das Schicksal des 13 Jahre alten Arthos hat uns alle sehr betroffen gemacht. Wir bekamen diese Notfallmeldung durch eine Tierarztpraxis mit der Bitte um Hilfe.

"In unserer Tierarztpraxis wurde am 15.9.14 ein Boxer Rüde vorgestellt, der wegen Inkontinenz eingeschläfert werden sollte. Der Hund wirkte noch sehr fit. Wir konnten den Besitzern den Hund abnehmen und auf eine Pflegestelle setzen. Unsere Untersuchungen ergaben, dass Arthos an Harngries leidet und eine leichte Herzschwäche hat. Nun suchen wir für den Hund einen Gnadenplatz, denn auf der Pflegestelle  kann er nur vorübergehend bleiben, da dort bereits schon 3 eigene Hunde leben."

Arthos geht es mittlerweile besser. Das Harnträufeln ist durch die Medikamente und ein Spezialfutter deutlich weniger geworden. Auch wurde er auf ein Herzmedikament eingestellt.

Arthos ist ein sehr umgänglicher Hund, er hat  keine Probleme mit anderen Hunden, egal welches Geschlecht. Da er wohl hauptsächlich im Garten gehalten wurde, freut er sich sehr über menschliche Streicheleinheiten und Zuwendungen. Er ist so ein lieber, freundlicher  und genügsamer Boxer und für sein Alter noch recht fit und auch fröhlich.

Was Athos dringend braucht, ist ein Plätzchen, wo er seinen Lebensabend beschließen kann. Es wäre schlimm für ihn und für uns, wenn Athos in einer Tierpension seinen Lebensabend verbringen müsste. Gerne möchten wir ihm dieses Schicksal ersparen.

An dieser Stelle einen Dank an die Tierarztpraxis, die Arthos - ohne zu zögern - half und nicht einschläferte. Er ist noch nicht soweit, um über die Regenbogenbrücke zu gehen...  
Arthos in seiner Pflegefamilie
12.10.14


Der stolze König Arthos wurde im hohen Alter aus seiner Burg vertrieben. Jetzt hat er ein neues Zuhause in Dauerpflege bei der reizenden Fellprinzessin Lotti und Ihrer Familie gefunden. Hierzu musste ein Umzug in die große Stadt Berlin stattfinden.

Arthos entpuppt sich als echter Berliner Junge und schnüffelt sich durch die Straßen. Der vorhandene große Garten kann ihm gestohlen bleiben, die Gefahr dass jemand die Terrassentür schließt, ist ihm viel zu groß. Hier wird sich nur in zwei- und vierbeiniger Begleitung bewegt. Sicher ist sicher!

Sein großes Bett gefällt ihm sehr, allerdings wird Nachts doch lieber bei Mutti und Lotti geschlafen.

So ein alter Knochen verlangt einem vor Allem eines ab; die schönen Momente wahr zu nehmen und nicht auf die Ereignisse zu warten, die vielleicht doch nicht kommen.

Die Zeit ist begrenzt, die guten Erlebnisse sind es nicht. Arthos ist eine Bereicherung für seine Familie, gerade weil er so viel Erfahrung, Dickköpfigkeit und Würde dabei hat.
Außerdem grummeln alte Boxer so schön!

Fellprinzessin Lotti hat viele Freunde, auch Arthos ist gerne mit Ihnen im Garten oder geht auch mit spazieren. Hier ist der Auslauf natürlich zeitlich begrenzt. Arthos möchte aber auch überall dabeisein. 

Nach der Umstellung auf die Berliner Luft zeigt sich Arthos inzwischen wacher. Seine Hinterläufe sind sehr dünn und ohne Muskeln, es ist gut, wenn er sich bewegt und er genießt das Laufen in der Natur mit anderen. Es berührt einen sehr, wenn er so genussvoll seinen Kopf hebt und in die Herbstsonne blinzelt.
26.11.14


Arthos und Fellprinzessin Lotti genießen die milde Herbstsonne. Aber Arthos liegt nicht nur auf der faulen Haut - Nein - Arthos
hat durch beherztes Eingreifen einer 20 Jahre alten Katze, die aus dem 5. Stock gefallen ist, das Leben gerettet!

Die Katze hatte einen Schock und Prellungen und wenn Arthos nicht laut und energisch um Hilfe gebellt hätte, keiner hätte die
Katze gesehen.

Der Katze geht es dank Arthos heute wieder gut und Ihre Besitzerin hat sich herzlich bei unserem Opi bedankt.

Auch von der Boxer Nothilfe kam eine Ehrenmedaille.
Wir sind stolz auf unseren alten Knochen!




29.01.15


Arthos, unser stolzer König ist gestorben.

Wir wussten um sein hohes Alter von über 13 1/2 Jahren mit dem er zu uns kam, aber seine Energie, seine Lebensfreude, sein stolzer und kraftvoller Blick haben uns glauben gemacht, er kann noch einen letzten Sommer erleben.

Arthos ist ein imposanter, charaktervoller Vierbeiner gewesen. Einer, der einem kräftig vor Freude in die Hand gebissen hat, beim Nachhausekommen. Der bei Rascheln in der Küche keine Freunde kannte und alles verbissen hat, was sich ihm in den Weg stellte.

Arthos hat so gerne gefuttert, Leberwurststullen, frisches Rinderherz, Fleisch mit Wolfsblut, getrockneter Pansen.

Wie er sich gefreut hat und aufgelebt ist, beim Spazierengehen mit Lotti und ihren vierbeinigen Freunden im wunderschönen Buch.

Wir wollen diese guten Tage in Erinnerung behalten und nicht die Tage und Nächte, in denen er ängstlich aufwachte, nicht wußte wie er fressen sollte und ständig hingefallen ist. Die Zeit, in der er alle zwei Stunden, mit Mänteln verpackt, nur noch kleine Kreise im Garten gedreht hat.

Arthos wurde von uns geliebt. Wir haben ihn umsorgt, wie es ihm zusteht, wie einen echten König eben.

Du fehlst uns sehr, Deine Maren, Marion, Jutta und Tante Brigitte,sowie deine kleine Lotti und ihre vierbeinigen Freunde.

Wir bedanken uns bei Frau Dengel, dass Sie uns Arthos anvertraut hat, bei Caroline und Oliver, die Arthos direkt vom Tierarzt abgeholt haben und bei der Tierarztfamilie Fenn aus Offenbach, die die Einschläferung verhindert haben.






Kontakt:
Vera Dengel
Ansprechpartnerin: Rheinland-Pfalz/ Saarland/Hessen
Tel: 06371 / 12456
Email: veradengel@boxernothilfe.de



Patenschaft oder Spenden
Formulare

Bankverbindung:
Volksbank Bad Oeynhausen-Herford eG
BLZ 494 900 70
Kto 26 00 205 500
BIC GENODEM1HFV
IBAN DE86 4949 0070 2600 2055 00

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü