Ehemaliges Sorgenkind Pascha - Boxer Nothilfe Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ehemaliges Sorgenkind Pascha

Sorgenkinder > Ehemalige

Update: 21.01.18

Für unseren Pascha begann das neue Jahr richtig gut. Seit einigen Monaten ist Pascha bei uns auf dem Boxerhof. Obwohl Pascha bestens erzogen ist und auf alle Kommandos hört, stand seiner Vermittlung seine Unverträglichkeit mit Artgenossen im Weg. Da uns der Rüde sehr am Herzen lag, haben wir intensiv in dieser Zeit mit ihm daran gearbeitet. Danke an Lutz und Annett, die Pascha täglich betreut und es geschafft haben, seine Unverträglichkeit in Bahnen zu lenken, so dass er sich inzwischen gut führen lässt. Unsere Hoffnung, einen Bewerber für Pascha zu finden, der Boxererfahrung hat und in der Lage ist, Pascha so zu akzeptieren, wie er nun einmal ist, hat sich nun erfüllt.
Anfang des Jahres ist Pascha bei Michael eingezogen und die Rückmeldungen sind zu unserer grossen Freude sehr positiv.

"Wollte mal berichten, wie sich unser Pascha macht.

Ich bin sehr zufrieden und der Tagesablauf spielt sich ein. Die "Gassizeiten" haben wir den häuslichen Bedingungen etwas angepasst...morgens um 7.45 die erste, dann um 10. die grosse Runde, um 16 uhr, 19 uhr raus und die letzte Runde um 21 uhr....da muss man ihn aber auch schon bitten:-)) Den Garten habe ich erstmal ausgeklammert, der Nachbar setzt im März noch einen Metallzaun auf seine Seite, dann sind wir ganz sicher.

Mit den Hundedamen in der Nachbarschaft klappt es ganz gut, er würde wohl ganz gerne spielen, doch ich lasse ihn noch nicht von der Leine. Schleppleine geht wunderbar..er gehorcht ja.

Beim Spaziergang ist Ablenkung alles, dann wirkt die Leberwursttube Wunder; Daher werden die Runden immer pflegeleichter.

Im Haus klappt es super, bei der Futtervorbereitung wartet er im Stubendurchgang bis ich die fertige Schüssel hinstelle und kommt dann auf Zuruf. Er lernt gerne und die Geduld dazu habe ich, auch wenn es mal etwas länger dauert bis es klappt.

Auf den Mittagsschlaf (ja , ich bin auch schon über 50!) wartet er und dann schnarchen wir 1 Stunde auf dem Sofa bis ich los muss.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und wie sie schon in der Beschreibung sagten: man muss ihn so nehmen wie er ist!

Das mache ich und er dankt es.

Viele liebe Grüße Micha und Pascha"




Update 13.12.2017

Pascha war am 12.12.17 auf dem Bad Oeynhauser Weihnachtsmarkt mit unserem Lutz Weitkamp.

Er hat auf die vielen Leute, das Getümmel, den Lärm und die Lichter recht gelassen reagiert und sich gut führen lassen. Diese Stress-Situation war für unseren Pascha eine richtige Herausforderung, die er zu unserer großen Freude gut gemeistert hat. Nach diesem anstrengenden Abend wollte Pascha dann nur noch in sein Körbchen.

Wieder ein positiver Fortschritt, über den wir alle sehr froh und glücklich sind.

Pascha in den richtigen verständnisvollen Händen und passendem Umfeld ist schon jetzt ein wunderbarer Begleiter.




Update 13.09.2017

Inzwischen ist unser Pascha, der seit Anfang Juli 2017 hier auf dem Boxerhof lebt, ein weiterer Sorgenboxer.

Pascha ist ein wunderschöner, dunkelgestromter, kastrierter Rüde von 5,5 Jahren. Er ist im besten Boxer-Alter, er ist sehr gut erzogen, er kennt und befolgt alle gängigen Kommandos und geht brav an der Leine und trotzdem gestaltet sich seine Vermittlung schwierig.

Pascha ist unverträglich mit Artgenossen und anderen Tieren und mag insbesondere keine kleinen Hunde.

Wir haben in seiner Vergangenheit nachgeforscht und meinen, die vermutlichen Ursachen für sein Verhalten gefunden zu haben. Bereits als Welpe wurde Pascha unter schlechtesten Bedingungen gehalten und erfuhr bereits in dieser frühen Lebensphase, was ständiger Hunger, Durst und Kälte an Leid verursachen können. Er bekam weder Fürsorge noch Zuwendung. Diese negativen Erfahrungen begleiteten ihn auch in seinen weiteren Lebensjahren.

Hinzu kam, dass seine vorherigen Besitzer ihn dazu brachten, durch ständigen Druck und Gewaltanwendungen funktionieren zu müssen. Keiner dieser Vorbesitzer hat ihn so akzeptiert, wie er war, geschweige denn geliebt. In unseren Trainingsmassnahmen wird Pascha ausgelastet und beschäftigt, so dass er mit Freude dabei ist und positive Erfahrungen bekommt. Auch seine Unverträglichkeit mit Artgenossen ist zu handhaben und inzwischen lässt sich Pascha auch im Freien an Artgenossen gut vorbei führen.

Wir hoffen sehr, dass wir für Pascha Boxer-Freunde finden werden, die vor allem ihn so annehmen und in ihr Herz schliessen, so wie er ist und er endlich das liebevolle Zuhause bekommt, das er bis jetzt noch nie erleben durfte.




06.07.17


Pascha – Rüde – 5,5 Jahre – kastriert

Dieser wunderschöne, dunkel-gestromte Rüde ist im besten Boxer-Alter.

Pascha ist ein grosser und kräftiger Bursche, für den Boxer-Freund ein Hingucker, der schon Eindruck macht.

Der Rüde ist gut erzogen, kennt und befolgt alle gängigen Kommandos und geht brav an der Leine.

Im Auto ist er auch gern dabei und nach der Eingewöhnung dürfte er auch eine angemessene Zeit allein bleiben können.

Der Rüde möchte gern ausgelastet und beschäftigt werden und nicht nur auf dem Sofa liegen. Wir suchen für ihn erfahrene Boxer-Freunde, die sich gern mit ihm aktiv beschäftigen möchten, so dass er körperlich wie auch geistig ausgelastet wird.

Pascha ist mit Artgenossen nicht verträglich und sollte daher im neuen Zuhause Einzelhund sein, wie auch ohne Katzen und Kleintiere. Im Freien lässt sich Pascha jedoch gut an Artgenossen vorbeiführen.



Kontakt:

Ute Laue
Tel: 05221 / 6 43 20

oder:

Manuela Büscher
Boxerhof Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 - 15 60 7 50 
mobil: 0162 - 89 71 4 83

Wichtig:
Wenn Sie sich für diesen Boxer interessieren, dann füllen Sie bitte diesen Interessenten-Fragenbogen aus.  
Bitte haben Sie Verständnis dafür, denn ohne den ausgefüllten Fragebogen kann eine gewissenhafte Vermittlung unsererseits nicht erfolgen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü